Mo. Okt 18th, 2021
Sonnenschutz für Kinder beachten! Bild: @mazankotanya via Twenty20

Sonnenschutzbekleidung für Kinder ist der sicherste und umweltfreundlichere Sonnenschutz! Nicht vergessen, Kinderhaut verzeiht keine Nachlässigkeiten!
Durch die richtige Sonnenschutzbekleidung für Kinder kann der Hautkrebs aktiv vermieden werden, deshalb ist es extrem wichtig, die Babys und Kleinkinder zu schützen.

Sicher macht die Sonne gute Laune und welches Kind spielt nicht gerne draußen im Sand oder am Meer. Es ist unheimlich wichtig, dass den Kindern schon sehr früh beigebracht wird, wie sie sich richtig verhalten. Die UV-Strahlung ist krebserregend, das sollte nicht vergessen werden. Es ist ganz einfach, sich in der Sonne richtig zu verhalten, so kann man dem totbringenden Hautkrebs entgegenwirken.

Mit der richtigen Sonnenschutzkleidung können Eltern ihre Kinder vor einem gefährlichen Sonnenbrand schon im Vorfeld schützen. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch zu bedenken, dass die Kinder einfach nicht aus ihrer Haut können. Sie werden beim Spiel in der Sonne nicht über mögliche Folgen nachdenken. Die Eltern müssen hier Aufklärungsarbeit leisten und sich ständig vor Augen führen, dass die in der Kindheit erworbenen Schäden durch UV-Strahlung, schlimme Folgen haben können.

Man muss sich im Klaren darüber sein, dass Kinder der UV-Strahlung um ein vielfaches stärker ausgesetzt sind. Der Grund dafür sind die Stammzellen der Kinder, die liegen viel dichter unter der Haut als bei Erwachsenen. Kinderhaut reagiert völlig anders bei einem Sonnenbrand. Der Sonnenbrand wird zeitverzögert wahrgenommen, wenn eine Reaktion zum Vorschein kommt, ist es meistens schon zu spät. Deshalb ist es so wichtig, die Kinderhaut mittels Sonnenschutzkleidung bestens zu schützen.

Der richtige Sonnenschutz ist doch eigentlich kinderleicht!

Sicherlich ist Hautkrebs eine sehr schlimme Erkrankung, die es zu vermeiden gilt! Genau dies ist aber bei dieser Art von Krebs, wirklich leicht. Vorbeugen kann man schon mit der richtigen Sonnenschutzkleidung, so kann intensive Sonnenbestrahlung bei den Kindern vermeiden werden. Man sollte sehr großen Wert auf qualitätsgeprüfte und zertifizierte Sonnenschutzbekleidung für Kinder legen.

Zu guter Sonnenschutzbekleidung zählen auch diverse Accessoire, wie Sonnenschutzhüte für Kinder. Die empfindliche Haut muss unbedingt geschützt werden. Sonnenhüte bieten ausreichend Schutz für die empfindliche Kopfhaut und die Haut im Nackenbereich der Kleinen. Die Sonnenhüte für Kinder haben grundsätzlich eine verbreiterte Krempe und verfügen zusätzlich über einen breiten Nackenschutz. So kann man die Kleinen optimal vor den gefährlichen UV-Strahlen schützen.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass Unterschiede bei Sonnenhüten für Babys und Kleinkinder zu beachten sind. Zu empfehlen sind Sonnenhüte mit Ohrenklappen für Babys. Die Ohrenklappen sorgen nicht nur für den optimalen Schutz vor Sonneneinstrahlen, sie schützen zusätzlich noch vor dem Wind. Es kann schnell zu Ohrenentzündungen kommen und die sind ebenso schmerzhaft wie ein Sonnenbrand.

Was Eltern beachten sollten, bevor sie mit den Kindern in der Sonne aktiv werden!

Grundsätzlich gilt ja immer, die pralle Sonne zu meiden!

Sicherlich schützt man die Kinder vor der gefährlichen Strahlung auch durch eine Sonnenschutzcreme, aber die Sonnenschutzbekleidung sollte nicht außer Acht gelassen werden. Diese Kleidung bietet wirklich den allerbesten Schutz. Man sollte heutzutage die Kinder keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen, besser ist es die Kinder in der Sonne anzuziehen, nicht auszuziehen!

Die richtige Sonnenschutzbekleidung ist ein Muss!

Man sollte grundsätzlich wissen, wie ein perfekter Schutz vor der Sonne, mittels Sonnschutzbekleidung für Kinder, umzusetzen ist. Sicherlich ist es richtig, dass jede Art von Kleidung vor der Sonne schützt. Luftige Shirts, die aber trotzdem dicht gewebt sind, Kleidung die die Arme bedecken und lange Kleidchen oder Hosen sind ganz entscheidend, um dem Sonnenbrand vorzubeugen.

Viele Eltern vergessen auch oft, dass die Kinderfüße ebenfalls vor dem Sonnenbrand geschützt werden müssen. Deshalb sind Schuhe zu empfehlen, die den Fußrücken der Babys und Kleinkinder optimal vor der Sonne schützen. Grundsätzlich gilt die Empfehlung zum Tragen von Sonnenbrillen. Natürlich muss man die kleinen Geister erst einmal überreden eine Sonnenbrille zu tagen, aber mit ein bisschen Motivation klappt das sicher.

Empfohlen werden Sonnenbrillen für Babys und Kleinkinder mit der Kennzeichnung DIN EN ISO 12312-1, nur diese haben die nötigen UV-400 Standards. Auch für die Sonnenschutzbekleidung gelten bestimmte Vorgaben. Geachtet werden muss unbedingt auf die UV-Protection- Faktor UPF 30 Kennzeichnung und auf das UV Standard 801 Prüfsiegel.

UV-Schutzkleidung wird immer beliebter, weil Sonnenschutzcreme nicht gut für die Umwelt ist.

Die Herausforderung für alle Eltern ist doch, für die Sicherheit ihrer Kinder zu sorgen. Geht es nun in den Urlaub, an den Strand und ans Meer, muss man sich um Sonnencreme und Co, wie auch um die richtige Sonnenschutzbekleidung kümmern. Nicht selten wird die Geduld der Kinder und der Eltern auf die Probe gestellt, denn das ständige Einkremen ist echt nervig.

Weiterhin sind diese Sonnenöle oder Emulsionen auch nicht besonders nachhaltig und immer schlecht für die Umwelt. Die Sonnencreme enthält immer schädliche Stoffe, erstens kann sie die Haut reizen und zweitens ist die Creme unheimlich schädlich für unsere Meere. Die meisten Eltern wissen gar nicht, dass jährlich viele tausende Tonnen an Bestandteile von Sonnenölen oder Emulsionen, in unseren Meeren landen. Diese Bestandteile schädigen das Ökosystem unserer Riffe und Meeresbewohner.

Die Vorteile der Sonnenschutzbekleidung für Babys und Kleinkinder liegen klar auf der Hand!

Natürlich toben Kinder gerne draußen, vor allem dann, wenn die Sonne schön scheint. Das ist ja auch gut so, aber geschützt müssen die Kinder werden! Der Schutz vor schädlicher Strahlung wird mit ausgezeichneter Sonnschutzkleidung gewährleistet. Der Vorteil dieser speziellen Bekleidung liegt eindeutig darin, dass das Risiko an Hautkrebs zu erkranken, minimiert wird.

Fazit

Das Kinder einen anderen Sonnenschutz benötigen als die Erwachsenen ist doch klar. Das Tragen der Sonnenschutzbekleidung für Kinder und Babys sorgt dafür, dass die Kinder die Sonne fast sorglos genießen können. Das Spiel in der Sonne hilft dem Körper das wichtige Vitamin D zu produzieren. Dieses Vitamin ist wichtig für den Körper, es stärkt das Immunsystem und die Knochen der Kinder.

Wichtig ist, dass die Eltern mit gutem Beispiel voran gehen sollten. Es ist doch bekannt, dass unsere Kinder durch das reine Nachahmen lernen. Sie eifern in erster Linie ihren Eltern nach und lernen durch sie ganz eindeutig. Sie werden lernen, sich vor der Sonne zu schützen, weil die Eltern als gutes Beispiel vorangehen.

Wer sich für die spezielle Sonnschutzbekleidung für Babys und Kleinkinder entscheidet, ist garantiert auf der sicheren Seite.

Von elternadmin

Ich, David Reisner & Team, schreiben hier über allgemeine Themen, Trends und Tipps für Familien, Eltern, Technik, Urlaub & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.