Mo. Okt 18th, 2021
@masterone via Twenty20

Wenn eine Frau erfährt, dass sie Mutter wird, setzt ganz automatisch ihr Nestbau-Instinkt ein. Sie wird so schnell wie möglich ein Kinderzimmer einrichten wollen und wird auch für andere Bedürfnisse des Babys vorsorgen wollen.

Viele werdende Eltern wissen nicht so genau, was Ihr Baby wirklich braucht. Mit dem folgenden Artikel wollen wir ihnen dabei helfen, eine vernünftige Erstausstattung für das Baby zusammenzustellen.

Was benötigt das Baby?

Beim Kauf der Baby-Erstausstattung sollten folgende Bereiche berücksichtigt werden:

  • Babykleidung
  • Möbel
  • Babypflege
  • Wickeln
  • Utensilien für unterwegs
  • Stillen und Ernährung
  • Sicherheit
  • Utensilien fürs Kinderzimmer

Bester Zeitpunkt für den Kauf der Baby-Erstausstattung

Damit Sie bei der Geburt bestens auf Ihr Baby vorbereitet sind, sollten Sie die Baby Erstausrüstung etwa in der 30. Schwangerschaftswoche kaufen. Zu diesem Zeitpunkt wissen Sie höchstwahrscheinlich schon, ob das Baby ein Mädchen oder ein Junge ist. Wenn Sie es so wünschen, können Sie die Ausstattung für das Baby entsprechend ausrichten.

Die werdende Mutter sollte in der 30. Schwangerschaftswoche noch gut beweglich sein. Außerdem bleibt genügend Zeit, durch Kataloge zu stöbern, sich bei Secondhand-Laden oder im Internet nach gute gebrauchten Sachen umzusehen. Das kann unter Umständen einiges an Geld ersparen. Manche Sachen wie Möbel oder der Kinderwagen haben vielleicht auch eine bestimmte Lieferzeit.

Baby Erstausstattung Checkliste

Bei der Bekleidung ist es wichtig, den Zeitpunkt der Geburt des Babys zu beachten. Wird das Baby im Somme geboren, braucht es andere Kleidung als ein Baby, das im Winter geboren wird. Wird das Baby im Frühjahr oder im Herbst geboren, empfiehlt es sich einige wärmere und einige dünnere Kleidungsstücke zu kaufen. Da das Baby ziemlich schnell wächst, sollten sie nicht zu viele Kleidungsstücke in einer Größe kaufen.

Baby Erstausstattung für ein Sommerbaby

Die folgenden Artikel sollten Sie in den Größen 50 bis 62 kaufen:

  • 5-6 Bodys
  • 5-6 Strampler oder Hosen
  • 5-6 T-Shirts
  • 3 dünne Pullover
  • 3 dünne Jäckchen
  • 6 Paar dünne Socken
  • 4-6 dünne Strumpfhosen
  • 4 Schlafanzüge, am besten einteilig
  • 2 Sommerschlafsäcke
  • 1 dünne Jacke
  • 1 Erstlingsmütze
  • 1 dünne Mütze oder 1 Sonnenhut

Baby Erstausstattung für ein Winterbaby

Auch bei diesem Geburtstermin sollten die folgenden Bekleidungsstücke in den Größen 50 bis 62 gekauft werden:

  • 5-6 Bodys, am besten mit Druckknöpfen
  • 5-6 dicke Strampler oder Hosen
  • 5-6 langärmelige Shirts
  • 3 dicke Pullover
  • 3 dicke Jäckchen
  • 4 Paar dicke Socken
  • 2 Paar dünne Socken
  • 3 dicke Strumpfhosen
  • 3 dünne Strumpfhosen
  • 4 Schlafanzüge, am besten einteilig
  • 1 dicke Jacke oder 1 Winteranzug oder 1 Walkoverall aus Wolle
  • 1 dicke Mütze
  • 1 Halstuch, am besten mit Klettverschluss oder Loop
  • 1 Paar gefütterte Fäustlinge

Möbel und Ausstattung fürs Kinderzimmer

  • Beistellbett oder Babybett, das auch an das Elternbett gestellt werden kann
  • Matratze für das Bett und Matratzenschoner
  • Wiege oder Stubenwagen
  • Matratze für die Wiege oder den Stubenwagen und Matratzenschoner
  • 2 Bettlaken
  • 1 Schlafsack – Tipp: Ein Kopfkissen braucht das Baby nicht und auch eine Decke ist überflüssig. Der Schlafsack reicht vollkommen aus. Für Sommer und Winter gibt es unterschiedlich dicke Varianten.
  • 2 wasserdichte Matratzenauflagen
  • Kleiderschrank oder Kommode
  • Wickeltisch mit Wickelunterlage
  • Heizstrahler für den Wickeltisch

Tipp: Das Bett mit Matratze und auch die Möbel sollten schon einige Zeit vor der Geburt aufgebaut werden, damit sie ausdünsten können.

Pflegeprodukte für das Baby

  • 1-2 Babyhandtücher, wenn gewünscht mit Kapuze
  • 5 Waschlappen
  • Babybadewanne oder Alternative
  • Badethermometer
  • Fieberthermometer
  • Nagelschere, speziell für Babys
  • Nasensauger
  • Babybürste mit weichen Borsten

Wickel Utensilien

  • 1 dünne Decke als Unterlage zum Wickeln auf der Wickelauflage
  • Windeln für Babys von 2 bis 6 kg
  • Wundschutzcreme
  • Feuchttücher
  • Babyöl
  • Pflegecreme
  • 1 nicht zu großer Windeleimer
  • 6 Mullwindeln als Spuck Tuch

Tipp: Sehr bequem für das Baby ist eine Wickelauflage, die weich gepolstert und abwaschbar ist. Sie sind in verschiedenen Farben und Designs erhältlich.

Utensilien für unterwegs

Kinderwagen

Tipp: Bei der Auswahl des Kinderwagens solltet Ihr Euch Zeit lassen, aber rechtzeitig damit beginnen, denn manche Modelle haben einige Wochen Lieferzeit. Achtet darauf, dass der Kinderwagen in den Kofferraum Eures Autos passt und sich einfach zusammenbauen lässt.

  • Leichte Decke für den Sommer oder warmer Fußsack für den Winter
  • Regen- und Sonnenschutz für den Kinderwagen und für das Auto
  • Tragetuch oder Tragesystem
  • Wickeltasche oder Wickelrucksack

Tipp: Eine Wickeltasche oder ein Wickelrucksack kann überall hin mitgenommen werden. Sie kann ins Auto gestellt, aber auch im Kinderwagen verstaut werden. In ihr finden alle wichtigen Utensilien zum Wickeln, aber auch Babynahrung Platz. Die Tasche oder der Rucksack sollten waschbar sein.

  • Babyschale für die Fahrt im Auto
  • Bei Bedarf Reisebett

Tipp: Die Babyschale für das Auto sollten Sie aus Sicherheitsgründen immer neu und nicht gebraucht kaufen.

Ernährung für das Neugeborene und Utensilien zum Stillen

  • Stillkissen
  • Stilleinlagen
  • 2-3 Still-BHs, ein bis zwei Nummern größter als normal
  • Stilltee
  • Milchpumpe und Behälter zum Aufbewahren der Milch
  • Salbe für empfindliche Brustwarzen
  • 4-6 Fläschchen
  • 4-6 Sauger, Größe 1, am besten aus Silikon oder Latex
  • 1 Sauger für Tee
  • Schnuller
  • Moltontücher
  • Pre-Nahrung (Ihre Hebamme wird Sie beraten, welche Pre-Nahrung am besten für das Baby geeignet ist)

Flaschenbürste und Sterilisator zur Reinigung der Fläschchen (die Flaschen und die Sauger können anstatt im Sterilisator auch in einem herkömmlichen Topf abgekocht werden). Außerdem gibt es Mikrowellen-Dampfsterilisatoren, die ziemlich preisgünstig sind.
Um die Fläschchen zu erwärmen, ist ein Flaschenwärmer sehr praktisch. Diese gibt es auch für unterwegs.

Sicherheit des Babys

  • Babyfone
  • Erste-Hilfe-Set

Spielsachen für das Kinderzimmer

  • Mobile
  • Spieluhr
  • Spielsachen wie Rassel, Beißringe und ähnliches
  • Tipp: Spielsachen sollten nie ins Babybett, wenn das Baby schläft.
  • 1 Krabbel-Decke

Was kostet eine Baby-Erstausstattung?

Die Kosten für die Baby-Erstausstattung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Wenn Sie nicht abgeneigt sind, verschiedene Dinge gebraucht zu kaufen, sparen Sie Geld und müssen möglicherweise nur mit Kosten von 500 Euro rechnen. Wenn Sie jedoch teurer Markenprodukte kaufen, kann die Baby-Erstausstattung mehrere Tausend Euro kosten.

Gebrauchte Artikel stehen heute aufgrund der Nachhaltigkeit hoch im Kurs. Vor allem Babykleidung wird oft gebraucht angeboten. Die Kleidung ist meist in sehr gutem Zustand, da sie von den Babys nicht sehr oft und lange getragen wurde. Auch Wickeltisch, Badewanne und Möbel fürs Kinderzimmer können meist problemlos gebraucht gekauft werden. Sie finden dieses u.a. im Internet, auf einem Flohmarkt oder in Secondhand-Läden. Es lohnt sich auch, sich im Freundeskreis oder in der Verwandtschaft umzuhören, falls dort schon Kinder vorhanden sind. Meist geben diese gerne ihre gebrauchten Babysachen ab.

Beim Autositz und dem Kinderwagen sollte besser mehr Geld investiert werden. Es sollte auf die Qualität und die Prüfsiegel geachtet werden, da es hier um die Sicherheit des Babys geht.
Auch eine Geschenkliste für das Baby ist eine gute Idee. Meist tun sich Freunde und Bekannte schwer, das Richtige zur Geburt eines Babys zu schenken. Mit einer Geschenkliste erleichtern Sie es Ihnen und Sie selbst bekommen die Sachen, die Sie wirklich brauchen. Die Liste kann Online angelegt werden und mit Freunden und Bekannten geteilt werden.

Tipp: Starter-Sets für die Babyausstattung: Viele Hersteller von Babypflege oder Babyzubehör bieten Starter-Sets an. In diesen befindet sich alles, was die Eltern für die erste Zeit mit dem Baby brauchen. Diese Sets sind sehr praktisch, da Sie selbst nicht an jede Kleinigkeit denken müssen und sie Ihnen Zeit beim Einkaufen ersparen.

Die Starter-Sets erscheinen auf den ersten Blick ziemlich teuer. Aber wenn Sie die Produkte einzeln kaufen würden, wären sie noch teurer. Das Starter-Set erspart somit Geld und Zeit.

Von elternadmin

Ich, David Reisner & Team, schreiben hier über allgemeine Themen, Trends und Tipps für Familien, Eltern, Technik, Urlaub & Co.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.